Wir kümmern uns um Sie!

Erfolgreicher Abschluss des Masterprojekts mit dem 1. Kaminabend zu agilen Unternehmensstrukturen im internationalen Kontext

28.09.18

Bild 1: Jeschek Schubert (Projektleiter), Justin Manthey (Moderation Plenumsdiskussion), Prof. Dr. Kristin Butzer-Strothmann (Hauptverantwortung Masterprojekt), Prof. Dr. Matthias Seeler, Raoul Roßmann, Prof. Dr. Martina Peuser (Hauptverantwortung Masterprojekt), Tomke Kaufmann (Projektleitung)

Bild 2: Die Studierenden des Master-Jahrgangs 2017 „Integrierte Unternehmensführung“

Am 20. September 2018 fand der 1. Kaminabend unter dem Titel „Agile Unternehmensstrukturen – Wie gibt man international tätigen Unternehmen ein Gesicht?“ an der Leibniz-FH mit rund 50 Teilnehmern aus Unternehmen und Wissenschaft statt.

Prof. Matthias Seeler von der IUBH Internationale Hochschule regte mit einem Impulsvortrag zur Diskussion über das Kulturmodell nach Hofstede mit Blick auf Internationalisierung und Digitalisierung an. Einblicke in Entscheidungen und Strukturen eines international agierenden Unternehmens gab Herr Raoul Roßmann von der Dirk Rossmann GmbH. Im vertraulichen Kreis des Kaminabends wurde über die aktuellen Geschehnisse und Trends zu diesen Themen diskutiert und nachgedacht.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Kristin Butzer-Strothmann und Prof. Dr. Martina Peuser organisierten die Studierenden des Masterstudiengangs „Integrierte Unternehmensführung“ der Leibniz-FH den Kaminabend als Abschluss Ihres Masterprojektes.  Kern des Masterprojektes ist das nun in der Schriftenreihe der Hochschule veröffentlichte Buch „Kulturen internationaler Unternehmen - Integrierte Vielfalt im Spannungsfeld der Universalismus-Kulturalismus-Kontroverse“ mit sowohl theoriegerichteten Beiträgen als auch praxisbezogene Fallstudien.

Das Buch ist auf der Homepage der Leibniz-FH als kostenfreier Download erhältlich.

Nach oben